Erste Schneetage der neuen Saison

 |  Donnerstag, 16 August 2018 20:10

Die ersten Schneetage in Saas Fee und Zermatt sind bereits wieder Geschichte - wie jedes Jahr war ich wieder ein wenig nervös; wie wird das Gefühl sein? Schnell wieder gut? Komme ich schnell rein und habe ich von Anfang an ein gutes Gefühl oder ist es anfangs etwas komisch, bis ich wieder drin bin?

Die Frage wurde mir schnell beantwortet: das Gefühl war erstaunlich schnell gut! Dies lag wahrscheinlich auch an den top Verhältnissen, die momentan auf den Gletschern herrschen. Es ist verwunderlich, dass trotz der heissen Temperaturen über den ganzen Frühling und den Sommer der Gletscher so gut erhalten ist. Trotzdem tut es jeweils am Nachmittag schon etwas weh, wenn man die mittlerweile grossen Bäche sieht, die über die abgeschürften Gletscherfelsen preschen... 

Es ist ein schönes Gefühl, wieder auf den Skiern zu stehen und ich freue mich auf die etlichen Fahrten und Trainingsstunden auf dem Schnee, die wir in den nächsten Monaten machen, bis es dann in Lake Louise Ende November los geht. 

Training, Training, Training

 |  Samstag, 21 Juli 2018 10:28

Endlich - bald geht es wieder auf die Ski! Ich hatte einen intensiven, aber sehr guten Sommer. Im Sportzentrum Kerenzerberg in Filzbach trainierten wir hart und dies brachte mich einen grossen Schritt weiter. Im Vergleich zu den letzten Saison haben wir das eine oder andere umgestellt, was mir persönlich viel gebracht hat - mit einer coolen Trainingsgruppe vergingen die Trainings etwas einfacher. 

 

Nun bin ich noch eine Woche im Kerenzerberg, bevor ich dann eine ruhigere Woche habe und es dann wieder endlich nach Saas Fee/Zermatt auf den Schnee geht! 

Weltcup zu Ende - die Saison noch nicht

 |  Freitag, 16 März 2018 17:32

Die Weltcup-Saison ging wieder vorüber wie im Flug. Es war alles andere als eine einfache - mit dem Handicap einer hohen Startnummer in der Abfahrt war es für mich oftmals ein schwieriges Unterfangen und die Wochen im Weltcup verliefen auch öfters nicht wie gewünscht. Ein 22. Platz in Beaver Creek, 16. Platz in Bormio und ein 19. Platz in Kitzbühel zählten dieses Jahr zu meinen besten Klassierungen im Weltcup.

In der Kombination gehöre ich zu den besten 25 der Welt und im Super-G belege ich Rang 37. Ich werde nun alles analysieren und werde daraus auch meine persönlichen Schlüsse und Konsequenzen für die kommende Saison ziehen.

Zuerst geht es für mich aber noch weiter. Bis anfangs April sind noch nationale Meisterschaften, die ich bestreite. Bis am 20. April stehe ich noch auf den Ski, bevor es dann in die langsam aber sicher ersehnten Ferien geht und eine weitere Saison für mich Geschichte ist.

Machets guet und bis bald

Ralph



Seite 1 von 15