Nach der Saison ist vor der Saison! Dieses Jahr begannen wir früher als üblich mit den Konditionstests und den Trainingseinheiten - kurze zwei Wochen erhielt ich eine Pause im Frühling, dann gings schon wieder weiter. Mit den anfänglichen vielen Stunden im Ausdauerbereich tat ich mir mental schwerer als in anderen Jahren, denn es regnete praktisch den ganzen Frühling und ich durfte das Training von draussen nach drinnen verlegen. Und da bin ich froh, dass ich so gut ausgestattet bin und so die stundenlangen Einheiten doch noch einigermassen angenehm waren... ;-) 

Generell freue ich mich, dass ich mich wieder plagen kann, den Körper an die Grenzen bringen kann, aber auch dass ich mehr wieder zu Hause bei meiner Familie sein darf. Der Frühling mit der Geburt meiner zweiten Tochter Diana war wunderschön und dennoch intensiv - nun können wir uns als Familie definitiv sehen lassen und freuen uns auf die nächsten gemeinsamen wachsenden Schritte.